Butterplätzchen – das Grundrezept

Mit diesem Rezept kann man einfach schnell Plätzchen backen und diese dann auch noch schön verzieren. Dazu gebe ich eine Anleitung für eine Eiweißglasur (royal icing) die jeden Keks besonders macht.

Butterplätzchen mit Eiweißglasur verziert zu Weihnachten.

Meiner Oma Uschi verdanke ich dieses Rezept. Vielen Dank an dieser Stelle.

Butterplätzchen mit Eiweißglasur verziert zu Weihnachten.

Ich liebe das dekorieren von Plätzchen. Ich darf all meine Ausstecher wild benutzen und sie danach „anmalen“. So sieht mein perfekter Tag aus! Dazu wird von mir „Royal Icing“ benutzt. Auf Deutsch Eiweißglasur. Früher dachte ich immer „Wunder was das tolles und schwieriges sein muss!“. Seid Ihr nicht auch der Meinung, dass das Aufschlagen von Eiweiß und Puderzucker ein wenig sehr in den Himmel gehoben wird? Versteht mich nicht Falsch – das Ergebnis ist grandios – aber es ist wirklich kein Hexenwerk.

Butterplätzchen_Stern_Gelb_BG

Solltest du es aber noch nie probiert haben, gibt es hier ein paar Tipps für Dich:

Am einfachsten arbeitet es sich mit 2 Konsistenzen: Dem Konturguss (outlining) sowie der Ausfüllglasur (flodding). Der Konturguss hindert den flüssigen Guss daran zu verlaufen. Im Grunde das gleiche Prinzip wie beim window colouring. Da man den flüssigeren Guss seinen eigenen Weg finden lässt, erhält man besonders ebenmäßige Oberflächen. Mit einem Zahnstocher kann man dem Guss helfen auch bis in die letzte Ecke vorzudringen. Luftbläschen sollten aufgestochen werden um Löcher im fertigen Plätzchen zu vermeiden. Die verschiedenen Konsistenzen erhält man, indem man die Glasuren unterschiedling lang aufschlägt oder den Konturguss mit ein wenig Wasser zur Ausfüllglasur verdünnt. Alles eine Sache der Übung.

Tannenbaumplätzchen_BG_4

Sei sehr vorsichtig mit der Farbe. Zu viel davon verwässert den Guss und lässt ihn nicht mehr aushärten. Pulver ist zu empfehlen.

Arbeite in einer Art „10 Plätzchen Modus“. Bearbeite eine Reihe Kekse mit dem Konturguss. Bis du am Ende der Reihe bist, ist er ein wenig angetrocknet und hält deshalb den flüssigen Guss besonders gut. Warte länger, wenn du die Kontur auf dem fertigen Plätzchen deutlich sehen möchtest.

Tannenbaumplätzchen_BG_5

Fertige Spritztüten sind normalerweise für deutlich mehr Inhalt gedacht, als du für die Gussfarben brauchen wirst. Ich bastele mir meine eignen Spritztüten indem ich kleine Plastiktüten (Frühstücksbrotgröße) verwende und diese nach meinem belieben aufschneide.

Zutaten:

Teig

  • 400g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 120g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Bio Zitrone
  • 250g Butter

Royal Icing

  • 2 Eiweiß
  • 300g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe (Grün, Rot & Gelb)

Zubereitung:

  1. Mehl sieben. Eine Mulde hineindrücken und darin die Eidotter geben. Zucker, Vanillezucker, Prise Salz und die abgeriebene Schale der Zitrone sowie ihren Saft zu einem Brei verarbeiten.
  2. Die Butter in Flocken zugeben. Zu einem glatten Teig einarbeiten.
  3. Teig abdecken und eine Stunde kühl ruhen lassen.
  4. Auf mittlere Schiene, bei 200C° Umluft, 12 Minuten golden backen.

Während die Kekse auskühlen wird das Icing angemischt, dazu den Eiweiß & Puderzucker aufschlagen. 75% der Masse abnehmen, aufteilen und einfärben. Den übrigen Teil ein wenig länger schlagen.

Butterplätzchen_BG_3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s